Spenden

Unsere Aufgaben finanzieren wir ausschließlich über Spenden.

Geldspenden:
Wir sind auf Geldspenden angewiesen! Davon finanzieren wir beispielsweise die Ausstattung der Schulungsräume oder der Kinderbetreuungsräume in den Unterkünften. Bei einigen Flüchtlingen können wir die ersten Module der offiziellen Sprachkurse bezahlen, ehe einige Wochen später die Kostenübernahme durch offizielle Stellen erfolgt. Das spart Zeit und gibt Tagesstruktur mit nützlichen Inhalten. In geringerem Umfang finanzieren wir auch gemeinsame Freizeitaktivitäten, um interessante Erfahrungen zu vermitteln und den Kindern Abwechslung zu bieten. - Unsere Kontonummer finden Sie rechts 🙂

Sachspenden:
Abgesehen von wenigen Ausnahmen* können wir keine Sachspenden entgegennehmen und lagern. Da die Unterkünfte mit dem Wichtigsten ausgestattet sind, ist hier kaum Bedarf. Dieser entsteht aber regelmäßig und unplanbar, wenn eine Flüchtlingsfamilie eine eigene Wohnung gefunden hat und auszieht. Wir bitten deshalb, Sachspenden auf der Internetseite unserer Kollegen aus Handorf einzustellen. Dort können Ehrenamtliche suchen, wenn etwas Bestimmtes gebraucht wird. Die Seite finden Sie hier: http://www.fluechtlingshilfe-muenster-ost.de/sachspenden/. Wenn Sie uns etwas ganz Spezielles anbieten möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an kontakt@fluemo-mauritz.de*Aktuell freuen wir uns über: Fahrräder - Tornister - Gut erhaltenes Spielzeug (keine Bücher, keine Stofftiere) - Baby-Ausstattung inkl. Kinderwagen - Malsachen (Stifte, Blöcke)! - Danke!

Kleiderspenden:
Wir können auch keine Kleiderspenden entgegennehmen und lagern, waschen, sortieren. Bitte bringen Sie Kleiderspenden in die Kleiderkammern der Gemeinden, wo wir mit den Flüchtlingen hingehen, wenn etwas benötigt wird. Die Kleiderkammer in Mauritz ist an der Ostmarkstraße 93. Kleiderspenden werden gerne entgegen genommen, die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte den Pfarrnachrichten (hier geht es zur Gemeinde-Homepage).

Integratives Leporelloprojekt mit Ausstellung abgeschlossen Die Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingsunterkunft an der Mondstrasse, ihre Betreuerinnen  und ehrenamtlich Engagierten, aber auch interessi...
Warendorfer Str.: Blumenkästen gesucht! Der Frühling steht vor der Tür und der zuständige Sozialarbeiter würde gerne zusammen mit den Bewohnern der Unterkunft eine „Verschönerungsaktion“ des...
Kurz erklärt: Was macht eigentlich ein Pate? Auf dem letzten Ehrenamtlichen-Treffen wurde es wieder thematisiert: Wir brauchen Paten! Paten für unsere alleinreisenden Männer, Paten für einige der...
Geflüchtete erzählen Am Samstag folgten rund 70 Gäste der Einladung der Flüchtlingshilfe, mit Geflüchteten ins Gespräch zu kommen. Drei junge Männer erzählten vom Ursprung...